Schon an die Schulsportbrille für ihr Kind gedacht?

Plakataktion zum Thema „Gutes Sehen in Schule, Verein und Freizeit“
huerden_posterSchlechtes Sehen stellt im (Schul-)Sport bekanntermaßen ein Handikap dar. Fehlsichtige Kinder erzielen schlechtere motorische Leistungen als Augengesunde/Normalsichtige und sind verstärkt Gefahren ausgesetzt.

Zwanzig Prozent der Schüler tragen im Alltag eine Sehhilfe, meist Brillen. Jeder Zweite aus dieser Gruppe verwendet aber keine Sehhilfe beim Schulsport.

Da in der (Schul-)Zeit die Grundlagen lebenslangen Sporttreibens gelegt werden, müssen auch im visuellen Bereich die Voraussetzungen geschaffen werden, dass Sportunterricht auch für fehlsichtige, korrekturbedürftige Schüler optimal ablaufen kann und dass so eine normale körperliche Entwicklung möglich ist.

Der Schulsport (als verbindliches Schulfach) trägt entscheidend zur körperlichen und intellektuellen/geistigen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen bei. Deswegen muss auf allen Ebenen (sowie bei allen Beteiligten) nachdrücklich das Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen Sehleistung und der schulischen wie motorischen Leistung geschärft werden.

Ziel der Plakataktion, die von der RUB unter dem Dach der ASiS begonnen und auch von der Stiftung weitergeführt wird, ist es, Kinder und Jugendliche, Eltern, Trainer/Übungsleiter, Lehrer, Augenärzte, Kinder- und Jugendärzte sowie Augenoptiker an verschiedenen Orten (Schule, Verein, Arztpraxis, Augenoptikergeschäft etc.) mit dem Thema „Gutes Sehen im Sport“ zu konfrontieren. Alle sollen sensibilisiert werden für die Notwendigkeit einer adäquaten, sporttauglichen Korrektur der Fehlsichtigkeit durch eine schulsporttaugliche Brille oder durch Kontaktlinsen.

halle_posterDie beiden Plakate sollen mit ihren emotionsauslösenden Bildbotschaften ohne weitere Erläuterungen deutlich machen, dass nur mit optimaler Sehleistung sicheres, erfolgreiches und freudvolles Sporttreiben möglich ist. Dabei wird auf weitere Informationsquellen hingewiesen (www.sicherheitimsport.de).

Die Plakate (in verschiedenen Größen von DIN A3 bis DIN A0) sowie ein begleitender Flyer mit den Ergebnissen des RUB-Schulsportbrillentests 2015 können beim DOZ-Verlag Optische Fachveröffentlichung GmbH, Luisenstraße 14, 69115 Heidelberg (doz@doz-verlag.de oder Tel.: +49 (0) 6221 905170) bestellt werden! Konditionen für Mengen und Versand auf Anfrage.

„Schon an die Schulsportbrille für ihr Kind gedacht?“ Wann machen Sie eine gezielte (Schaufenster-)Aktion o.a. zu diesem Thema?

Kontakt: Dr. Gernot Jendrusch, Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport/Ruhr-Universität Bochum;
E-Mail: gernot.jendrusch@rub.de

Mehr Informationen zum Projekt „Gutes Sehen und Sicherheit im Schul- und Vereinssport“ finden Sie hier.

Alle Informationen zum RUB-Schulsportbrillentest 2015 finden Sie hier.