Vereinssport in der Kommune – Mit Sicherheit verletzungsfrei

Unser aktuelles Projekt zum Thema Sportunfallprävention auf kommunaler Ebene im Setting Sportverein

Sport. Gesund. Sicher.

Sportvereine prägen die Sport- und Bewegungsangebote auf kommunaler Ebene. In diesem Zusammenhang wird die Kommune im Präventionskonzept Nordrhein-Westfalen vom 22.11.2017 als „wesentlicher Interventionsort für Gesundheitsförderung“ genannt.

Um die Sicherheit beim Sport zu erhöhen, entwickelt die Stiftung SICHERHEIT IM SPORT für eine Kommune in NRW als Vorreiter ein umfassendes Konzept zur Reduzierung der Anzahl und Schwere von Sportverletzungen im Vereinssport. Maßnahmen zur Sportunfallprävention werden aufgezeigt und beispielhaft wird das entwickelte Konzept in der Pilotkommune umgesetzt. Auch die Netzwerkpartner spielen hierbei eine maßgebliche Rolle.

Insbesondere durch ihre zahlreichen Kooperationen bieten Sportvereine die Chance, dort entwickelte und umgesetzte Konzepte zur Sportunfallprävention auch in andere Lebenswelten hineinwirken zu lassen. Zahlreiche Studien belegen, dass mit Maßnahmen der Sportunfallprävention ein Großteil der auftretenden Sportverletzungen verhindert werden kann.

 

Nachdem wir Mitte Oktober das Ausschreibungsverfahren abgeschlossen haben, möchten wir uns bei allen interessierten Kommunen herzlich bedanken. Wir werden in den nächsten Wochen anhand von Bewertungskriterien die Pilotkommune auswählen. Parallel arbeiten wir weiterhin an der umfangreichen Literaturübersicht und an der Bewertung vorhandener Präventionsmaßnahmen.

Sie wollen regelmäßig über den Projektverlauf informiert werden? Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

 

 

Unser Projektteam

Team der Stiftung Sicherheit im Sport

 

 

Sie erreichen uns:

Universitätsstraße 105, 44789 Bochum

Telefon: +49 (0)234 32-26089

E-Mail: kommune@sicherheit.sport