Sicherheit trainieren bei der Abfahrt


Sicheres Ski- und Snowboardfahren können Sie trainieren! Wir zeigen Ihnen hier einige Übungen, die sowohl die Informationsaufnahme mit allen Sinnen als auch die Anpassung und Umstellung der Technik verbessern und dazu noch eine Menge Spaß machen. Als Hilfsmittel benötigen Sie (Tennis-)Bälle, Thera-Band bzw. „Thera-Tube“ und/oder ein Seil.

Eine gute Reaktions- und Antizipationsfähigkeit und vorrausschauendes Ski- oder Snowboardfahren helfen nicht nur, Unfälle zu vermeiden, sondern auch schwierige Schnee- und Geländesituationen besser zu meistern. Grundlegend sind dabei die Wahrnehmung der Situation bzw. deren Veränderungen, vor allem auch im peripheren Gesichtsfeld (im Randbereich der Augen).

[sis_separator]

Abklatschen

1. Abklatschen

Kurven gegengleich fahren und in der Mitte abklatschen.

Variationen: unterschiedliche Kurvenradien fahren (klein, mittel); Stöcke in der Mitte übergeben
[sis_separator color="#FFF"]

[sis_separator]

Belgischer Kreisel

2. Belgischer Kreisel

Fahren in der Spur des Vordermanns, dieser lässt sich irgendwann zurückfallen und schließt sich hinten wieder an.

Variation: zu zweit/dritt oder mehr
[sis_separator color="#FFF"]

[sis_separator]

Hintereinander - nebeneinander

3. Hintereinander – Nebeneinander

Auf Zuruf des Vordermanns Wechsel zwischen einer Formation „Dreieck“ und Fahren in der Spur des Vordermannes.

Variationen: Wechsel nur auf ein Handzeichen; unterschiedliche Kurvenradien, zusätzlich: Belgischer Kreisel oder auch weitere Formationen
[sis_separator color="#FFF"]

[sis_separator]

Kurvige Ballkontrolle

4. Kurvige Ballkontrolle

Zwei Tennisbälle während der Kurvenfahrt (ab-wechselnd) hochwerfen und wieder auffangen.

Variationen: zu zweit zwei Tennisbälle; die Tennisbälle beim Kurvenfahren mit dem Partner tauschen (übergeben/zuwerfen)
[sis_separator color="#FFF"]

[sis_separator]

Flatterndes Thera-Band

5. Flatterndes Thera-Band

Kurven parallel mit Partner fahren. Das Thera-Band darf nicht auf Spannung kommen.Variation: verschiedene Kurvenradien und Abstände
[sis_separator color="#FFF"]

[sis_separator]

Augen auf - Augen zu

6. Augen auf – Augen zu

Beim Kurvenfahren beide Augen bzw. abwechselnd das rechte/linke Auge mit den Händen für einige Kurven abdecken (Achtung: nur auf einer einfachen und leeren Piste!).

Variationen: Gesichtsfeld seitlich bzw. nach unten einschränken (z. B. mit Pappkappen); Kurvenradien verändern
[sis_separator color="#FFF"]

[sis_separator]

Praxistipps

Sicheres Ski- und Snowboardfahren können Sie trainieren! Wir zeigen Ihnen hier einige Übungen, die sowohl die Informationsaufnahme mit allen Sinnen als auch die Anpassung und Umstellung der Technik verbessern und dazu noch eine Men-ge Spaß machen. Als Hilfsmittel benötigen Sie (Tennis-)Bälle, Thera-Band bzw. „Thera-Tube“ und/oder ein Seil. Eine gute Reaktions- und Antizipationsfähigkeit und vorrausschauendes Ski- oder Snowboardfahren helfen nicht nur, Unfälle zu vermeiden, sondern auch schwierige Schnee- und Geländesituationen besser zu meistern. Grundlegend sind dabei die Wahrnehmung der Situation bzw. deren Veränderungen, vor allem auch im peripheren Gesichtsfeld (im Randbereich der Augen). Fahren Sie die erste Abfahrt langsam, aber mit vielen Zusatzbewegungen und keinesfalls zu schnell und zu „aggressiv“ (Sie müssen keine Bestzeit fahren!). Die Skischuhe sollten oben offen (zumindest leicht geöffnet) sein, um viel Aktivität auch im Sprunggelenk zu ermöglichen.