NRW-Landesregierung fördert Sportsicherheit in Sportstätten

300 Millionen Euro Fördersumme stellt die Landesregierung in den nächsten drei Jahren zur Verfügung: Vom Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ profitieren erstmals auch Vereine, die wirtschaftlicher Träger oder Besitzer einer Sportstätte sind. Ab dem 1. Oktober können Vereine ihre Projektanträge und Kostenvoranschläge auf dem LSB-Förderportal hochladen. Dabei geht es nicht „nur“ um Modernisierung, Instandsetzung oder Sanierung von Gebäuden und Räumen – ein Schwerpunkt liegt auf energetischer und digitaler Modernisierung, Geschlechtergerechtigkeit, Barrierefreiheit oder -armut und Sportunfallprävention. „Ausdrücklich förderfähig sind Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen, Verletzungen und Schäden im Sport“, freut sich Stiftungsvorstand Claus Weingärtner.

Die Zuschüsse sind hoch: Sie betragen mindestens 50 Prozent, maximal bis zu 90 Prozent. Weitere Informationen hier.