• Stiftung bei der Konferenz der Landessportbünde/Landessportverbände

    Die jährliche Konferenz der Landessportbünde/ Landessportverbände fand in dieser Woche coronabedingt im Web statt. Zu dem Treffen war auch die Stiftung Sicherheit im Sport eingeladen. 

    Der Stiftungsvorstand sensibilisierte in seinem Beitrag für die Anstrengungen zur Sicherheit und Unfallprävention in Sportvereinen. Auch wenn aktuell andere Fragen das Alltagsgeschäft dominieren, folgten die Teilnehmenden mit großem Interesse der Präsentation.

    Anhand einiger beispielhafter Projekte konnten David Schulz und Claus Weingärtner aufzeigen, wie die Stiftung arbeitet und wie die Sicherheit für Sporttreibende, Trainer*innen und weitere Mitarbeiter*innen in Sportvereinen verbessert werden kann. Mit einigen Sportorganisationen gibt es bereits konkrete, gemeinsame Projekte oder Projektplanungen, mit anderen wurden Gespräche geführt und grundsätzliche Vereinbarungen geschlossen.

    In Zukunft geht es darum, zu einem deutschlandweiten, flächendeckenden Netzwerk zu kommen, um zu gewährleisten, dass Sport und Bewegung mit seinen vielen positiven Wirkungen uneingeschränkt von unerwünschten Nebenwirkungen zur Geltung kommen kann. Die Stiftung bietet hierbei insbesondere den Sportorganisationen der Bundesländer Unterstützung und Zusammenarbeit an.

  • Erste öffentliche Online DACH-Tagung zur Sportunfallprävention und Sicherheit im Sport

    Eine Premiere: Zum ersten Mal trafen sich die Organisationen, die sich um eine Reduzierung der Anzahl und Schwere von Sportverletzungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz kümmern, zu einer Online-Tagung zusammen. Das Treffen an sich hat eine lange Tradition: Schon achtzehnmal fand die Veranstaltung statt, üblicherweise in Präsenzform unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Weiterlesen

  • DACH-Tagung Sport 2020

    18. Internationale DACH-Tagung „Sicherheit im Sport“ am 10.09.2020 als offene Online-Tagung

    In diesem Jahr findet die DACH-Tagung Sport bereits zum 18. Mal statt. Ständige Teilnehmer*innen der Tagung sind aus der Schweiz die Beratungsstelle für Unfallprävention (BFU) und die SUVA, aus Österreich das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und Sicheres Vorarlberg (SiVo) sowie aus Deutschland die Stiftung Sicherheit im Sport (SSiS).

    Erstmals findet die Tagung als Onlineveranstaltung statt. Das Programm umfasst Vorträge und Diskussionen zu den Themen Trampolinparks, Sportstättenprüfungen und Finanzierung von Freizeitunfallprävention im Europäischen Vergleich. Diesjähriger „Special Guest“ ist Prof. David Eager von der University of Technology, Sydney, ein ausgewiesener Experte im Bereich Trampolinparks.

    Weitere Informationen unter www.sicherheit.sport/dach-2020/

  • WMTV Solingen erhält als erster Verein das Zertifikat „Sicherer Sportverein“

    Dass Sicherheit der Beteiligten ein wichtiges Thema eines großen Sportvereins mit eigenen Anlagen ist, das war den Verantwortlichen des WMTV Solingen schon vor dem Beratungsprozess mit der Stiftung Sicherheit im Sport klar.

    Weiterlesen

  • Wechsel im Kuratoriumsvorsitz: BARMER-Vorstand Dr. Mani Rafii folgt auf Franz Müntefering

    Als Hybridsitzung mit der Videokonferenzzuschaltung einiger Mitglieder fand heute die 8. Sitzung des Kuratoriums der Stiftung statt. Dabei wurde – natürlich unter Wahrung des gebotenen Abstands – der Staffelstab des Vorsitzes von Franz Müntefering an den Vorstand der BARMER Dr. Mani Rafii weitergegeben. Weiterlesen